Aus- & Fortbildung

Übung beim Umsonst & Draußen Festival Stuttgart 2019

Aus- & Fortbildung hat einen hohen Stellenwert in unserer medizinischen Arbeit. Nur so kann eine gleichbleibend hohe Qualität der medizinischen Versorgung auch auf lange Sicht gewährleistet werden. Neben unserer internen Aus- und Fortbildung bieten wir je nach Kapazität auch Workshops und Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen für externe Interessierte an. Dabei legen wir einen besonderen Fokus auf die Vermittlung medizinischen Basiswissens an mögliche Teilnehmer*innen von politischen Versammlungen im Rahmen unseres multimodalen Sanitätsdienstkonzeptes.

Interne Aus- & Fortbildung

Alle neuen Einsatzkräfte der Sanitätsgruppe Süd-West e.V. durchlaufen eine standardisierte Grundausbildung. Diese setzt sich aus zwei Bereichen zusammen, die jeweils zur medizinischen oder taktischen Führung eines Teams befähigen. Die Inhalte beider Bereiche werden über das Jahr verteilt in einzelnen Modulen (jeweils eine Abendveranstaltung) vermittelt und wechseln sich mit praktischen Erfahrungen in unserem Einsatzdienst ab. Unsere Grundausbildung baut dabei als Voraussetzung auf einer bereits vorhandenen medizinischen Qualifikation (min. Sanitätsgrundausbildung der Hilfsorganisationen) auf. In den Modulen werden u.a. relevante taktische Kenntnisse für Einsätze auf Demonstrationen vermittelt, rechtliche Aspekte und Datenschutzstandards besprochen, sowie Standard Operating Procedures (SOPs) für die Behandlung der Patient*innen vorgestellt.

Neben dieser standardisierten Ausbildung unserer Einsatzkräfte finden bei unseren Gruppenabenden regelmäßig Fortbildungen zu verschiedenen medizinischen, taktischen und gesellschaftspolitischen Themen statt.


Workshops & Informationsveranstaltungen

Im Rahmen unserer Möglichkeiten bieten wir Workshops und Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen an. Damit wollen wir vor allem im Rahmen unseres multimodalen Sanitätsdienstkonzeptes medizinisches Basiswissen an mögliche Teilnehmer*innen der von uns betreuten Versammlungen und Veranstaltungen vermitteln. Ziel ist es, die Fähigkeiten zu Selbsthilfe zu steigern und eine gegenseitige solidarische Hilfe zu fördern. Darüber hinaus möchten wir mit unseren Informationsveranstaltungen auch gesellschaftspolitische Themen rund um die Medizin aufgreifen. Im Folgenden findet ihr eine Auswahl möglicher Themen. Gerne dürft ihr uns auch bei Interesse an anderen Thematiken ansprechen.


Erste Hilfe auf Demonstrationen

Zeitbedarf: ca. 6 Stunden

Workshop zur Vermittlung grundlegender Erste-Hilfe-Kenntnisse speziell zugeschnitten auf typische Verletzungen bei Demonstrationen. Dies ist kein vollständiger Erste-Hilfe-Kurs und damit z.B. für den Führerschein nicht zugelassen.


Einsätze auf Demonstrationen

Einsatztaktik und häufige Notfallbilder

Zeitbedarf: ca. 5 Stunden

Fachvortrag für Sanitätskräfte zu Einsatztaktik und häufigen Notfallbildern auf Demonstrationen.


Geschichte des Demosanitätsdienstes

Zeitbedarf: ca. 2 Stunden

Ein Vortrag über die Geschichte der Demosanitäter*innen vom Kaiserreich bis heute – von den USA bis Deutschland.


Medizin im Nationalsozialismus

Zeitbedarf: ca. 3 Stunden

Dieser Vortrag beschäftigt sich nicht nur mit den menschenverachtenden Praktiken der NS-Medizin, sondern analysiert auch die wissenschaftliche Vorgeschichte und die theoretischen Grundlagen.