0170 / 831 831 5 kontakt@demosanitaeter.com

BlackLivesMatter und AfD in Stuttgart

Dieses Wochenende standen bei uns gleich 3 Einsätze in Stuttgart an.

Am Samstag den 27.06.2020 sicherten wir zunächst die Silentdemo (BlackLivesMatter) im Uni-Park ab. Anschließend folgte ein Sanitätsdienst bei den Protesten gegen eine kurzfristig angekündigte AfD Kundgebung auf dem Karlsplatz. Beide Sanitätsdienste verliefen ohne Zwischenfälle. Wir hatten keine Patient*innen.

Am darauf folgenden Sonntag den 28.06.2020 fanden sich mehrere hundert Menschen auf dem Marktplatz ein, um gegen eine Kundgebung der sogenannten Alternative für Deutschland auf dem nahe gelegenen Schillerplatz zu demonstrieren. Für Protest in Sicht und Hörweite zog man über die Königstraße zum Schlossplatz, dann weiter zum Karlsplatz und später über die Königstraße wieder zurück zum Marktplatz. Zum Schutz der AfD Kundgebung war die Polizei mit einem größeren Aufgebot inklusive Wasserwerfern vor Ort. Wir zählten im Laufe der Demonstration insgesamt 6 Hilfeleistungen (2x chirurgisch, 1x internistisch, 2x Pfefferspray, 1x psychisch).

Endlich wieder Gruppentreffen

Heute wird nach einer Corona-Pause von 3 Monaten endlich wieder ein Gruppenabend bei uns stattfinden. Wir freuen uns sehr, dass dies nun wieder unter entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen möglich ist.

Trotzdem wollen wir Vorsicht walten lassen. Das Gruppentreffen wir mit Masken unter freiem Himmel stattfinden. Bei einer Funkübung werden die einzelnen Teams keinen physischen Kontakt zueinander haben.

Demo-Samstag in Stuttgart

Auch dieses Wochenende hatten wir wieder zwei Einsätze. Zunächst folgte am Samstag die BlackLivesMatter Kundgebung auf dem Cannstatter Wasen. Wir freuen uns, dass wir diesem bunten und vielfältigen Protest beiwohnen konnten.

Anschließend sicherten wir die kurdische Demonstration in der Innenstadt gegen die Zustände in der Türkei und Syrien ab.

Beide Demonstrationen verliefen ohne besondere Zwischenfälle. Wir zählten insgesamt 4 kleinere Behandlungen, von denen keine im Zusammenhang mit körperlichen Auseinandersetzungen stand.

45 Verletzte bei #BlockTDDZ Einsatz

Heute sicherten wir mit mehreren Teams die Proteste gegen den u.a. von der NPD veranstalteten sogenannten “Tag der deutschen Zukunft” TDDZ in Worms ab. Bei den letzlich erfolgreichen Versuchen, die Demonstrationsroute zu blockieren kam es mehrfach zu Zusammenstößen, bei denen Demonstrantinnen durch die Polizei verletzt wurden. Bei hoher Dunkelziffer wurden von uns und anderen Demosanitäterinnen insgesamt 45 Patient*innen (vor allem Pfefferspray und leichte Verletzungen) versorgt.

Einsatz bei #BlockTDDZ

Am morgigen Samstag werden wir die Proteste gegen den rechten Aufmarsch in Worms absichern. Dabei werden wir unter 0170/8318315 erreichbar sein. In schweren medizinischen Notfällen bitte zusätzlich einen Notruf unter 112 absetzen. Passt auf euch auf morgen und tut euch nicht weh.