0170 / 831 831 5 kontakt@demosanitaeter.com

Einsatz bei Protesten gegen den Castortransport 2020

Im März 1997 gründete sich unsere Gruppe im Rahmen der damaligen Proteste gegen den 3. Castortransport Deutschlands von u.a. Neckarwestheim nach Goreleben. Die Themenfelder der abgesicherten Demonstrationen wurde bald vielfältiger. Doch obwohl es inzwischen mehr als 20 Jahre her ist, ist Atomkraft nach wie vor ein Thema. Und so stehen wir auch heute wieder an der Seite jener, die dagagen ihre Stimme erheben. Mit 3 Sanitätskräften begleiten wir in Biblis die Proteste gegen den aktuell laufenden Castortransport.

Einsatz in Wiesbaden

Heute sicherten wir zusammen mit den Autonomen Demosanitäter*innen aus Frankfurt die Großdemonstration gegen rechte Strukturen und Rassismus in der Polizei in Wiesbaden ab. Während unseres Einsatzes, der uns im Anschluss zur Absicherung der Heimreise der Aktivist*innen auch noch nach Frankfurt führte, blieb es weitgehend ruhig. Insgesamt mussten von uns 3 Patient*innen versorgt werden.

Wir bedanken uns bei den Autonomen Demosanitäter*innen aus Frankfurt für die gute Zusammenarbeit.

Kein Einsatz in München am 03.10.2020

Für den 03. Oktober 2020 in München wurde eine Aktionskarte veröffentlicht, auf der unser Telefonnummer aufgeführt ist. Wir wissen nicht, wie dies zustande kommt. Wir werden an diesem Tag NICHT in München im Einsatz sein, sodass unter unserer Nummer keine medizinische Hilfe zu erreichen ist. Wir wurden für einen Einsatz an diesem Tag in München auch nicht angefragt.

Einsatz bei Ende Gelände

Gestern hat ein Team von uns einen Finger von Ende Gelände begleitet. Wir freuen uns, dass viele verschiedene Gruppen und Einzelpersonen es möglich gemacht haben, dass alle Aktionen sanitätsdienstlich begleitet waren.

Wir wünschen den Aktivist*innen einen guten Nachhauseweg, soweit sie nicht bereits wieder daheim im Trockenen sind.

Proteste gegen AfD Veranstaltung im Rathaus

Heute sicherte ein Team von uns die Proteste von Stuttgart gegen Rechts gegen eine Veranstaltung der AfD im Stuttgarter Rathaus ab. Glücklicherweise mussten wir keine Patient*innen versorgen.