0170 / 831 831 5 kontakt@demosanitaeter.com

Kandel: Verhältnis zum Deutschen Roten Kreuz

Eines ist uns nochmals wichtig: Die Schilderung des Vorfalls aus Kandel soll keinen Angriff auf die vielen ehren- und hauptamtlichen Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes darstellen, die einen super Job machen. Einige unserer Leute sind selbst parallel noch in etlichen anderen Hilfsorganisationen, auch dem Roten Kreuz, tätig. Die Grundsätze des DRK, das absolute Neutralitätsprinzip, auch gegenüber staatlichen Stellen, werden von uns hoch geachtet. Gerade um dieses hohe Ansehen und damit verbundene Vertrauen zu erhalten, müssen auch Fehlleistungen Einzelner kritisiert werden können. Die Bereitschaftsleitung des Roten Kreuz Kandel wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt und wir gehen davon aus, dass er intern aufgearbeitet wird.

Als über 20 Jahre alte Rettungsorganisation, die über lokale Grenzen hinweg aktiv ist, arbeiten wir regelmäßig an den verschiedensten Orten mit allen bekannten Hilfsorganisationen, auch dutzenden Rot-Kreuz-Gliederungen, aufs Engste kollegial und erfolgreich zusammen. Das Bayrische Rote Kreuz schrieb dazu nach dem G7-Gipfel 2015 in der Zeitschrift BOS-Aktuell: „Die Zusammenarbeit zwischen den Demosanitätern und der ILS Oberland verlief sehr kooperativ und professionell. Die Demosanitäter meldeten sich bei der ILS Oberland dienstbereit, übermittelten qualifizierte Lagemeldungen und lotsten die Fahrzeuge des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes zum Notfallort.“ (ILS: Integrierte Leitstelle)

Auch in Kandel sind wir im Interesse der Patientinnen und Patienten an einer engen und kollegialen Zusammenarbeit interessiert. Diese kann für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der von uns betreuten Versammlungen im Zweifel lebenswichtig sein. Wir werden aus diesem Grund – „Für uns zählt immer nur der Mensch“, Walter Oßwald, Rotes Kreuz OV Kandel – alles daran setzen, dass die aufgetretenen Unstimmigkeiten aus der Welt geräumt werden.

Wir wollen an dieser Stelle noch betonen, dass wir es selten erleben, dass im Auftrag der öffentlichen Hand am Rande von Demonstrationsgeschehen Rettungsmittel vorgehalten werden und diese auch entsprechend zum Einsatz kommen. Meistens stehen wir relativ alleine in oft noch größeren Lagen. Insofern empfinden wir den Gesamteinsatz des DRK Kandel als sehr positiv.