0170 / 831 831 5 kontakt@demosanitaeter.com

Schlagwort: Gegenproteste

Verletzte und Kessel bei Protesten gegen Querdenken in Karlsruhe

Heute sicherten wir mit zwei Teams die Proteste gegen die Querdenken-Demonstration in der Günther-Klotz-Anlage in Karlsruhe ab. Die Gegenproteste wurden bereits kurz nach ihrer Ankunft in der Parkanlage von der Polizei über mehrere Stunden in einem Kessel ohne Sonnenschutz festgesetzt. Abstände konnten in der Kesselsituation nicht eingehalten werden. Eine konsequente Durchsetzung der Infektionsschutzauflagen bei der Querdenkendemonstration ließ sich währenddessen nicht erkennen.

Unsere Sanitätsteams mussten während der Betreuung der Gegenproteste insgesamt 17 Personen notfallmedizinisch versorgen. Zwei Personen wurden in eine medizinische Weiterbehandlung übergeben. Wir danken der Promedic Rettungsdienst gGmbH für die gute Zusammenarbeit.

(Bildquelle u.a.: @mitdenkenKA bei Twitter)

Edit:
Korrektur der Gesamtzahl der Verletzten auf 17. (Hinzu kommt natürlich wie immer eine Dunkelziffer.)

Einsatz bei Anti-Querdenken Protesten in Stuttgart

Heute sicherten wir die Proteste gegen die höchstrichterlich verbotenen Querdenken-Demonstrationen in Stuttgart ab. Insgesamt mussten wir 6 Patient*innen (1x chirurgisch, 2x internistisch, 2x Pfefferspray und 1x psychisch) behandeln.

Der Einsatz begann gegen 11:30 mit einer Kundgebung am Karlsplatz, die von einem Fußtrupp von uns abgesichert wurde. Zeitgleich versammelte sich eine Fahrrad-Demonstration am Feuersee, die von einem Fahrrad-Team von uns begleitet wurde und einmal um den City-Ring zum Marienplatz radelte. Dort fanden sich fußläufige und radfahrende Demonstrat*innen zu einer Kundgebung zusammen, bevor in einem gemeinsamen Demonstrationszug zum Protest-Picknick auf der B14 nahe des Wilhelmplatzes gezogen wurde. Zeitgleich versammelten sich eine Berichten zu Folge dreistellige Zahl Querdenker*innen in der Stadt nahe des Kaufhofs, denen ein Teil der Demonstrant*innen mit Protest in Sicht- und Hörweite begegnen wollte. Dies wurde von der Polizei auch unter Einsatz von Pfefferspray unterbunden. Gegen 16:30 beendeten unsere Teams nach Ende der Kundgebung auf der B14 ihren Einsatz. Die Maskenpflicht wurde auf den Gegenprotesten durchgehend eingehalten.

Einsatz auf dem Fahrrad

Heute sichert ein Team von uns die Proteste gegen die Querdenken-Demonstrationen in Stuttgart ab. Da die Aktivist*innen einen mobilen Protest auf dem Fahrrad geplant haben, mussten auch wir kreativ sein und uns den Gegebenheiten anpassen. Sonst in der Regel als Fußteams unterwegs, ist der Sanitätsdienst auf dem Rad für uns keine Routine, aber sicherlich mal eine Abwechslung. Wir hoffen auf einen Tag ohne Verletzte.

Absicherung der antifaschistischen Proteste in Ingelheim

Morgen sichern wir die Proteste gegen den Naziaufmarsch in Ingelheim ab. Wenn ihr dort verletzt werdet, könnt ihr uns unter 0170 / 831 831 5 erreichen (bitte Planquadrate der Aktionskarte angeben, damit wir euch schnell finden können). Da wir nicht immer schnelle Hilfe versprechen können, bitten wir bei schweren medizinischen Notfällen darum, zusätzlich einen Notruf unter 112 beim öffentlichen Rettungsdienst abzusetzen.

Morgen sind bis zu 26°C bei bewölktem Himmel in Ingelheim angekündigt. Regen und Gewitter können nicht ausgeschlossen werden. Achtet auf wetterangepasste Kleidung.

Passt auf euch und eure Mitmenschen auf.

Proteste gegen AfD Demonstration in Stuttgart

Wir sichern am morgigen Samstag (8. Dezember 2018) die Gegenproteste am Rotebühlplatz ab. Wir hoffen, dass wir nicht gebraucht werden!