Ostermarsch und Proteste gegen die AfD

Auch vergangene Woche waren wir wieder für euch im Einsatz. Am Mittwoch sicherten wir die Proteste gegen eine AfD Veranstaltung in Karlsruhe Neureuth unter dem Motto “Kein Tisch der AfD!” ab. Am Samstag folgte dann der traditionelle Ostermarsch, eine jedes Jahr stattfindende Friedensdemonstration, in Stuttgart.

Damit sicherten wir im ersten Quartal 2024 insgesamt 19 Veranstaltungen und Demonstrationen – über 6 Einsätze pro Monat – ab. Diese Zahl übertrifft die Einsatzzahlen der vergangenen Jahre bei weitem. Besonders stechen die großen Proteste gegen die AfD nach dem Bekanntwerden ihrer Deportationspläne zu Beginn dieses Jahres aus der Statistik hervor und machen Mut für die Zukunft.


WIZO Tourabschluss in Stuttgart

Wir blicken zurück auf einen unvergesslichen Abend beim Tourabschluss von WIZO und MONTREAL im LKA Longhorn. Bereits bei der Vorband MONTREAL kam richtig Stimming in der Halle auf. Spätestens als WIZO aber die Bühne betrat drängten die Besucher*innen nach vorne um die Show zu genießen, für die die antifaschistische Punkrockband aus Sindelfingen ihren Aussagen nach die gesamte Tour auf jedem Konzert geprobt hatte.

Wir stellten den Sanitätsdienst in der ausverkauften Location in Stuttgart-Wangen und informierten die Besucher*innen des Konzerts an einem Infotisch über unsere ehrenamtliche Arbeit. Wir freuen uns über das große Interesse und die vielen anregenden Gespräche, die wir gestern in punkiger Atmosphäre mit euch führen durften. Wir hatten insgesamt 16 hauptächlich kleinere Behandlungen. Eine Person musste an den öffentlichen Rettungsdienst übergeben werden.

Wir danken WIZO für den schönen Samstagabend und die Chance unsere Arbeit bei dem Konzert vorstellen zu dürfen.


Antifaschistisches Wochenende

Dieses Wochenende gab es wieder einiges für uns zu tun.

Bereits am Freitag sicherten wir die antifaschisrischen Proteste gegen die Fackelmahnwache des ultrarechten Vereins “Ein Herz für Deutschland” in Pforzheim ab, an denen sich mehrere hundert Personen beteiligten. Die faschistische Kundgebung findet seit vielen Jahren anlässlich des Jahrestags der Bombardierung Pforzheims im 2. Weltkrieg statt, vermittelt ein geschichtsrevisionistisches Weltbild und wird deshalb immer von größeren Gegenprotesten begleitet.

Am Samstag begann unser Tag mit einem Sanitätsdienst bei der Veranstaltung “Gemeinsam gegen Rechts. Für eine bessere Demokratie.” in Stuttgart, einem offenen Austausch- und Vernetzungstreffen für Menschen die gegen Rechts aktiv werden möchten.

Im Anschluss sicherten wir die Großdemonstration “Die Rechte Welle brechen!” in Stuttgart ab, an der sich rund 15.000 Menschen beteiligten. Die Demonstration begann auf dem Marktplatz mit einer Auftaktkundgebung mit Redner*innen verschiedener Organisationen. Im Anschluss lief die Demonstration zum Marienplatz, wo sie mit einer musikalisch begleiteten Abschlusskundgebung endete. Eine Spontandemonstration brachte danach einige Teilnehmer*innen in Linke Zentrum Lilo Herrmann zum Ausklang mit leckeren Linsen mit Spätzle.


Tausende stehen auf gegen Faschismus

In Stuttgart nahmen rund 50.000 Menschen an der Kundgebung auf dem Schlossplatz teil, der zur Hochzeiten fast komplett gefüllt war. Auch das Mobilfunknetz war bei der unglaublichen Anzahl von Demonstrant*innen zeitweise überlastet. Die Veranstalter*innen des Bündnisses “Stuttgart gegen Rechts”, die nicht mit einer so unglaublich großen Beteiligung gerechnet hatten, führten die Kundgebung trotzdem souverän durch und organisierten im Anschluss noch eine spontane Demonstration, an der sich schätzungsweise 10.000 Personen beteiligten und die einmal um die Innenstadt lief. Damit erlebte Stuttgart die größte antifaschistische Demonstration seit vielen Jahrzehnten. Die Veranstalter*innen kündigten unter dem Motto “Die Rechte Welle brechen” eine weitere antifaschistische Demonstration am 24. Februar in Stuttgart an. Wir hatten trotz der vielen Anwesenden nur eine Behandlung.

In Karlsruhe beteiligten sich um die 25.000 Personen an der Kundgebung gegen die AfD auf dem Markplatz. Wir hatten 3 Behandlungen. Eine Person wurde an den öffentlichen Rettungsdienst übergeben.

Bilder Stuttgart:

Bild Karlsruhe:


Einsatz bei Protesten gegen AfD

Heute sicherten wir den antifaschistischen Protest gegen eine AfD Veranstaltung im Kursaal in Stuttgart-Bad-Cannstatt sanitätsdienstlich ab. Ca. 250 Demonstrant*innen versammelten sich am Willhelmsplatz und zogen dann mit einem Demo-Zug zum direkten Protest an den Kursaal um ein Zeichen gegen die AfD und ihre Normalisierung zu setzen. Wir hatten keine Patient*innen.


Solidarische Landwirtschaft Stuttgart

Am gestrigen Samstag sicherten wir das Hoffest der Solidarischen Landwirtschaft Stuttgart auf dem Reyerhof ab. Neben leckerem Essen und frischem Apfelsaft war ein breites Programm für Jung und Alt geboten. Bei verschiedenen Vorträgen konnten sich die Besucher*innen über das Projekt und weitere Themen informieren. Natürlich durfte auch ein Bühnenprogramm u.a. mit Theaterstück und Waldhörnern nicht fehlen. Ein Highlight war sicherlich aber das Kürbisschnitzen.

Wir hatten einen wunderschönem Tag auf dem Reyerhof mit nur 3 kleineren Behandlungen.


Sanitätsdienst Jubilarfeier ver.di

Nach unserem Einsatz gestern beim Global Strike von Fridays for Future stand heute bereits unser nächster Sanitätsdienst an. Entspannt konnten heute zwei von uns der Jubilarfeier der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen als Sanitätsdienst beiwohnen. Wir hatten nur eine kleinere Versorgung.


13. Internationaler Klimastreik

Gestern fand zum 13. Mal der Global Strike von Fridays for Future statt. Weltweit gingen junge Menschen für eine effektive und soziale Klimapolitik auf die Straße. Wir waren auch mit dabei und sicherten die Demonstration in Stuttgart sanitätsdienstlich ab. Wir hatten nur eine kleinere Behandlung.


42. Umsonst & Draußen Festival Stuttgart

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Das Umsonst & Draußen Festival in Stuttgart-Vaihingen lud wieder einmal in sein liebevoll organisiertes Chaos ein. Viele ehrenamtliche Helfer*innen und ein Workcamp stellten erneut ein tolles Festival auf die Beine – diesmal an einem neuen Ort auf dem Festplatz an der Krehlstraße. Auf 2 Bühnen (Freiluftbühne und im Zirkuszelt) trotzten Bands jedem Wetter und sorgten richtig für Stimmung. An den Essensständen war von Crêpes bis Pommes, Grillhütte bis Panini, Eis bis Nudeln mit Pesto und Çiğ Köfte bis Thai Curry für jede*n was dabei.

Wir freuen uns, dass wir jedes Jahr als Sanitätsdienst Teil dieses tollen Events sein dürfen. Noch erfreulicher ist, dass wir mit 56 Hilfeleistungen und nur einer Anforderung des Rettungsdienstes sehr wenig zu tun hatten (mindestens seit 2015 war es jedes Jahr deutlich mehr). Um so mehr Zeit blieb um diese tolle Veranstaltung als Gemeinschaft von unserer Sanitätsstation aus zu genießen. Erfreulich war auch der Besuch unseres Kooperationspartners InsideTeam e.V. am Freitag.

Aufs gute Wetter, wie man unter UDler*innen zu sagen pfleht!