0170 / 831 831 5 kontakt@demosanitaeter.com

Schlagwort: Antifaschismus

Einsatz auf dem Fahrrad

Heute sichert ein Team von uns die Proteste gegen die Querdenken-Demonstrationen in Stuttgart ab. Da die Aktivist*innen einen mobilen Protest auf dem Fahrrad geplant haben, mussten auch wir kreativ sein und uns den Gegebenheiten anpassen. Sonst in der Regel als Fußteams unterwegs, ist der Sanitätsdienst auf dem Rad für uns keine Routine, aber sicherlich mal eine Abwechslung. Wir hoffen auf einen Tag ohne Verletzte.

Einsatz bei Großdemonstration in Stuttgart

Heute sichteren wir einen Großdemonstration in Stuttgart ab. Unter dem Motto “Konsequent. Antifaschistisch. Freiheit für alle politischen Gefangenen!” startete die Demonstration am Hauptbahnhof. Es wurde dem Landgericht/Oberlandesgericht einen Besuch abgestattet. Anschließend verlief die laut und kämpferisch wirkende Demonstration über den Rotebühlplatz zurück zum Hauptbahnhof.

Während unseres Einsatzes mussten keine Patient*innen behandelt werden.

Pitschnass im Einsatz

Trotz zeitweise strömendem Regen haben es sich heute viele Menschen nicht nehmen lassen, gegen die Abschlusswahlkampfveranstaltung der AfD in Stuttgart zu demonstrieren. Selbstverständlich sichern wir die Proteste auch bei diesem ungemütlichem Wetter sanitätsdienstlich ab.

Ein Samstag mit Gegenprotesten

Heute sind unsere Einsatzkräfte gleich bei mehreren Protesten gegen rechte Veranstaltungen im Einsatz.

In Schorndorf sichert unser 3er-Team die Gegenproteste gegen eine Demonstration der AfD ab.

In Pforzheim begleitet ein 2er-Team die Proteste gegen eine Kundgebung der NPD.

Auch in Herrenberg werden gegen später Proteste gegen eine AfD Wahlkampfveranstaltung erwartet. Sollte es zeitlich möglich sein, wird eines unserer Teams auch hier noch zu Gegen sein.

Einsatz bei Protesten gegen Querdenken in Frankfurt

Heute sicherten wir die Demonstration “Solidarisch durch die Kriese”, sowie weitere Proteste gegen die verbotenen Versammlungen von Querdenken in Frankfurt a.M. ab. Die Querdenken Kundgebungen und Demonstration war im Vorfeld von der Stadt verboten wurden. Gerichte bestätigten in mehreren Instanzen die Verbote. Den ganzen Tag über missachteten Corona-Leuger*innen trotzdem die Verbote und versuchten sich in der Stadt zu versammeln. Eine antifaschistische Mobilsierung stellte sich ihnen in den Weg.

Wir bedanken uns bei den autonomen Demosanitätsstrukturen aus Frankfurt und einem weiteren Demosanitätsteam aus Köln für die gute Zusammenarbeit.