0170 / 831 831 5 kontakt@demosanitaeter.com

Schlagwort: Einsatzstatistik

Jahresrückblick & Einsatzstatistik 2020

Das Jahr 2020 war in vielerlei Hinsicht ein Ungewöhnliches. Nachdem es mit einer Fülle von Einsätzen gestartet war, kam im März und April der Einbruch. Die Corona-Pandemie führte zur Absage fast aller Veranstaltungen. So entfielen nicht nur Demonstrationen, sondern wir sahen uns auch mit der Tatsache konfrontiert, dass die von uns abzusichernden Kulturveranstaltungen allesamt nicht stattfinden würden. Auch das jährliche Highlight unserer Sanitätsdienste, das Umsonst & Draußen Festival auf der Universitätswiese in Stuttgart-Vaihingen wurde abgesagt. Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das das Corona-bedingte Versammlungsverbot kippte, änderte sich die Situation schlagartig. Während Kulturveranstaltungen weiterhin abgesagt blieben, hatten wir im Mai und Juni 2020 je sieben Einsätze auf Demonstrationen und damit mehr denn je. Auch das restliche Jahr blieb arbeitsreich. Besonders bei einem Einsatz in Ingelheim kam es zu vielen Verletzten, als die Polizei Demonstrant*innen zunächst in einer Unterführung zusammendrängte und später Stunden lang in einem vorbereiteten Kessel festsetzte und attakierte (siehe Pressemitteilung). Insgesamt ergab sich ein Rekord an Einsätzen, die vor allem im Großraum Stuttgart und Rhein-Main-Gebiet stattfanden.

Einsatzstatistik 2020:
Im Jahr 2020 wurden von der Sanitätsgruppe Süd-West e.V. 253 Patient*innen bei 41 Sanitätsdiensten versorgt. Medizinische Gründe für die Behandlung waren in 76 Fällen chirurgische Verletzungen, in 137 Fällen Reizgaseinwirkungen (CS-Gas und Pfefferspray), in 24 Fällen internistische Notfälle und in 16 Fällen psychische Indikationen. 10 Patient*innen mussten an den Rettungsdienst übergeben oder im Krankenhaus weiter behandelt werden. Zum Vergleich wurden im Jahr 2019 von der Sanitätsgruppe Süd-West e.V. 333 Patient*innen bei 39 Einsätzen versorgt. Weiterbehandlungen durch Rettungsdienst oder Krankenhaus waren 2019 in 11 Fällen notwendig.

Jahresrückblick & Einsatzstatistik 2019

Das Jahr 2019 war ein Erfolgreiches für unseren Verein. Wir konnten einige neue und aktive Mitglieder gewinnen, sowie unsere neuen Vereinsräumlichkeiten beziehen, die unsere Arbeit auf eine deutlich bessere Grundlage stellen. Mit ca. doppelt so vielen Einsätzen wie in den Jahren zuvor konnten wir 2019 außerdem unser Engagement gezielt ausbauen. So schauen wir optimistisch in die Zukunft und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen, die wir zusammen mit unseren lokalen und bundesweiten Partner*innen bestreiten werden.

Einsatzstatistik 2019:
Im Jahr 2019 wurden von der Sanitätsgruppe Süd-West e.V. 333 Patient*innen bei 39 Sanitätsdiensten versorgt. Medizinische Gründe für die Behandlung waren in 148 Fällen chirurgische Verletzungen, in 107 Fällen Reizgaseinwirkungen (CS-Gas und Pfefferspray), in 73 Fällen internistische Notfälle und in 5 Fällen psychische Indikationen. 11 Patient*innen mussten an den Rettungsdienst übergeben oder im Krankenhaus weiter behandelt werden. Zum Vergleich wurden im Jahr 2018 von der Sanitätsgruppe Süd-West e.V. 130 Patient*innen bei 21 Einsätzen versorgt. Weiterbehandlungen durch Rettungsdienst oder Krankenhaus waren 2018 in 4 Fällen notwendig.

Einsatzstatistik 2018

Im vergangen Jahr sicherte die Sanitätsgruppe Süd-West e.V. insgesamt 21 Versammlungen und nicht-kommerzielle Kulturveranstaltungen ab, von denen sich zwei über mehrere Tage erstreckten. Damit wurde die Zahl der Einsätze gegenüber dem Vorjahr um 3 gesteigert. Insgesamt 130 Mal mussten die Einsatzkräfte auf ihren Einsätzen tätig werden, um PatientInnen zu versorgen. Dies ist die mit Abstand geringste Zahl von Versorgungen der letzten Jahre. Im Vergleich mussten im Jahr zuvor mehr als 3x so viele PatientInnen die Hilfe unserer Einsatzkräfte in Anspruch nehmen (G20 Gipfel mit eingerechnet). Highlight war auch im Jahr 2018 wieder das Umsonst & Draußen Festival in Stuttgart-Vaihingen, das nicht nur mit exakt 100 PatientInnen (Anzahl entspricht dem Schnitt der letzten Jahre, der zwischen 79 und 126 variierte.) einen Großteil der Hilfeleistungen ausmachte, sondern auch mit mehreren Tagen mit guter Musik und schönem Wetter in positiver Erinnerung blieb.

Zum Nachlesen:

Einsatzstatisik 2017

Einsatzstatistik 2017

Umsonst & Draußen 2018

Einsatzzahlen beim 39. Umsonst & Draußen Stuttgart

Einsatzzahlen beim 39. Umsonst & Draußen Stuttgart

Während dem Festival haben wir exakt 100 Hilfeleistungen durchgeführt. Davon fanden 65 während den offiziellen Veranstaltungszeiten statt. 35 Mal mussten wir aber auch in der Nacht, am Morgen oder während Auf- und Abbau aktiv werden. Auch unser neues PSNV Team durfte arbeiten. Den Rettungsdienst mussten wir dieses Jahr nicht hinzu ziehen.

Im Jahr zuvor verzeichneten wir 81 Hilfeleistungen. 2016 waren es sogar nur 79. 2015 hingegen mit 126 noch mehr als dieses Jahr. Wir freuen uns schon darauf auch 2019 wieder zum 40. Jubiläum mit dabei zu sein!

Einsatzstatistik 2017

Im vergangen Jahr mussten bei insgesamt 18 Einsätzen der Sanitätsgruppe Süd-West e.V. 379 PatientInnen versorgt werden. Bei den Protesten zum G20 Gipfel im Juli 2017 in Hamburg war es aufgrund der Situation und Anzahl an Verletzten nicht möglich, eine Statistik zu führen. Diese PatientInnen sind daher nicht in der Statistik enthalten und reduzieren deren Anzahl erheblich.

Große Einsätze mit vielen PatientInnen, die teilweise über mehrere Tage gingen, waren im Jahr 2017 vor allem die Proteste gegen den G20 Gipfel in Hamburg, das Klima Camp im Rheinland mit den „Endegelände“ Klima-Aktionen, das Umsonst & Draußen Festival in Stuttgart, sowie die Proteste gegen „den Tag der Deutschen Zukunft“ in Karlsruhe.