Rheinmetall Entwaffnen: hohe Verletztenzahlen & verletzter Sanitäter

Dieses Wochenende sichert ein Team der Sanitätsgruppe Süd-West e.V. zusammen mit anderen Demosanitätsgruppen die Proteste von “Rheinmetall Entwaffnen” in Kassel sanitätsdienstlich ab.

Im Verlauf der Blockadeaktionen am Freitag Morgen kam es dabei zu einem massiven Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken durch anwesende Polizeikräfte gegen Versammlungsteilnehmer*innen. In der Folge mussten insgesamt 87 Personen (80x Pfefferspray, 7x chirurgisch) behandelt werden. Wir bedanken uns an dieser Stelle neben den anderen Demosanitäter*innen vor allem bei den Versammlungsteilnehmer*innen, die die Behandlung tatkräftig unterstützt haben, indem sie Verletzte betreut oder weiteres Wasser für die Augenspülung besorgt haben. Im Zuge der Polizeimaßnahmen wurde auch ein Sanitäter der Sanitätsgruppe Süd-West e.V. durch Pfefferspray verletzt während er sich in einer Patient*innenbehandlung befand. Unsere Sanitätskräfte sind durch leuchtende Einsatzkleidung klar gekennzeichnet und von anderen Personen unterscheidbar.


Demonstration gegen 100 Mrd. für die Bundeswehr

Heute sicherten wir die Friedensdemonstration gegen das 100 Mrd. Euro Paket für die Bundeswehr in Stuttgart ab. Mehrere hundert Personen beteiligten sich an der Demonstration, die von der Lautenschlagerstraße einmal um die Innenstadt lief und am Schlossplatz endete.

Bereits kurz nach dem Start kam es zu einem unerfreulichen Zwischenfall. Eine Personengruppe, die am Rand der Demonstrationsroute eine Lokalität besuchte, wurde zunächst verbal ausfällig gegenüber der Demonstration. Dann übergoss eine Person aus dieser Gruppe eine Sanitätskraft von uns ohne erkennbaren Grund mit Bier. Wir verurteilen diesen provokativen Angriff.

Im weiteren Verlauf wurde die Demonstration mehrfach vorrübergehend durch die Polizei gestoppt und am Ende 2 Personen verhaftet. Trotzdem blieb die Demonstration besonnen, sodass es zu keinen Auseinandersetzungen kam. Wir hatten eine Behandlung.


8. Mai – Tag der Befreiung

Heute waren unsere Sanitätskräfte den dritten Tag in Folge im Einsatz und sicherten die überregionale Demonstration zum 8. Mai, dem Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus, in Landau ab. Eine dreistellige Zahl aus verschiedenen Städten beteiligte sich an der Demonstration. Im Anschluss konnte man bei gutem Wetter die Volxküche im Park genießen.


Ostermarsch Stuttgart

Heute sicherten wir wie viele Jahre zuvor den Ostermarsch in Stuttgart ab. 2500 Personen beteiligten sich laut Veranstalter*innen in diesem Jahr an der traditionellen Friedensdemonstration, die sich auch in der aktuellen Situation klar für Frieden und gegen Aufrüstung und Waffenlieferungen stellte. Wir hatten keine Patient*innen zu versorgen.


Einsatz bei #RheinmetallEntwaffnen

Heute war unser Team über 12 Stunden bei den antimilitaristischen Protesten von #RheinmetallEntwaffnen im Einsatz. Das Bündnis hatte zu insgesamt 3 Blockaden gegen den Rüstungskonzern aufgerufen, die u.a. von uns seit 6 Uhr in der Früh sanitätsdienstlich abgesichert wurden. Dabei versorgte unser Team insgesamt 8 Patient*innen (5x chirurgisch, 3x internistisch).

Aktuell befinden sich unsere Einsatzkräfte auf der weiten Heimreise nach Stuttgart.

(Bildquelle u.a.: Nico Kuhn)


Sanitätsdienste am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende werden wir gleich zweimal im Einsatz sein.

Am Samstag (29.10.2016) begleiten wir sanitätsdienstlich die ab 14 Uhr in Nürnberg stattfindende “Fluchtursachen bekämpfen”-Demonstration.

Am Sonntag (30.10.2016) sind wir bei den Protesten gegen die “Demo für Alle” in Wiesbaden für euch da.